Archive

Branquinho

Aufgrund seines Alters ist seine Vermittlungschange eher unwahrscheinlich. Wir würden uns sehr freuen wenn wir für Branquinho einen Paten finden würden der sich an den Tierarzt- und Futterkosten beteiligen würde.
Heute möchten wir euch die traurige Lebensgeschichte von Branquinho vorstellen in der Hoffnung, dass wir gemeinsam für ihn ein wunderschönes Plätzchen finden, wo er endlich noch spüren darf, dass er geachtet, geliebt und verwöhnt wird und dass ein Hundeleben nicht das ist, das er bisher kennen gelernt hat….nämlich das bloße Elend, die nackte Trostlosigkeit – mehr kennt
er nicht….
Wie soll man es bezeichnen, was Branquinho hinter sich hat. Die unwürdigen Umstände, die lieblosen, nachlässigen und sicherlich aus sehr rabiaten Besitzer….
All das Elend, den Unrat, den Dreck, die Abfälle, in denen er ausharren musste….und die sein Essen waren….
Dazu angekettet an einer kurzen Leine, jahrelang in Isolation und Einsamkeit, ohne Ansprache und Bewegung. Und dennoch ist Branquinho so ein liebenswerter, bescheidener, sanfter, freundlicher Hundemann geblieben, der hat nur das Beste aller Zuhause verdient….
Wer gibt der geschundenen Hundeseele ein Zuhause auf Lebenszeit? Voller Liebe, Geborgenheit und Zuwendung, damit er seine traumatische Vergangenheit überwinden kann und wieder neuen Lebesnmut findet?

 

Sebastian

Wir bitten um Verständnis, dass unsere Hunde ausschließlich im süddeutschen Raum vermittelt werden.

Sebastian kam, zusammen mit seiner Mama und den 6 Geschwistern, bereits als Welpe in das Auffanglager. Dort wartet er nun auf sein Zuhause und seine eigene Familie. Für Sebastian suchen wir eine sportliche Familie, da er sehr gerne viel laufen und spielen möchte. Am Anfang ist Sebastian sehr schüchtern und zurückhaltend. Um ihm seine Ängstlichkeit zu nehmen sollte seine neue Familie Hundeerfahren und sportlich sein. Wer hat für den hübschen Burschen ein Körbchen frei.

Amalia

Aufgrund des Alters und den Verhaltensauffälligkeit ist ihre Vermittlungschange eher unwahrscheinlich. Wir würden uns sehr freuen wenn wir für Amalia einen Paten finden würden der sich an den Tierarzt- und Futterkosten beteiligen würde.

Amalia kam durch einen Hilferuf zu unseren Kollegen. Die Hündin war ganz alleine auf sich gestellt und bettelte förmlich nach der Aufmerksamkeit der Menschen. Amalia hatte alte nicht behandelte Verletzungen am ganzen Körper, vor allem an der Rute. Auch am Becken litt sie noch an einer Verletzung, die tiermedizinisch versorgt wurde.
Da Amalia einen seltsamen Gang hatte und sich immer wieder knurrend selbst in die Rute biss, wurde sie noch einmal einem Tierarzt vorgestellt. Eine Röntgenaufnahme wurde durchgeführt, alle Gliedmaßen sind in Ordnung.
Jedoch stelle der Tierarzt eine Verhaltensstörung fest. Amalia versuchte sich selbst zu verstümmeln. Zur Sicherheit und um weitere Verletzung an der Rute zu verhindern, wurde die Rute von Amalia amputiert. Des weiteren erhält sie derzeit noch ein Antidepressiva. Seit der Eingabe des Medikamentes versucht sie sich nicht mehr selbst zu verstümmeln. Die Tierärzte vermuten, das Amalia als Welpe ein Zuhause hatte wo sie viel Aufmerksamkeit und Zuneigung bekommen hat. Als sie auf einmal auf sich selbst gestellt war kam sie mit der Situation der Trennung und des alleine seins nicht klar und fing an, sich selbst zu verstümmeln.
Amalia ist ein Balljunkie. Stundenlanges Ballspielen ist das größte für die Maus. Wir wissen das es schwer werden wird, das Amalia von einer Familie adoptiert wird. Viele möchten den perfekten Hund. Amalia ist perfekt. Sie ist eine liebenswerte Hündin die unendlich viel Liebe zu verschenken hat. Jedoch muss man ihr auch etwas Zeit geben, ihre traurige Vergangenheit zu vergessen. Wer möchte der Hündin einen Platz fürs Leben schenken?

 

Patty

Wir bitten um Verständnis, dass unsere Hunde ausschließlich im süddeutschen Raum vermittelt werden.

Patty kam zusammen mit seiner Mama und seinen 6 Geschwistern zu uns in den Shelter, nachdem er auf der Straße fast verhungert wäre. Dort wartet er nun auf sein neues Zuhause. Für Patty suchen wir eine sportliche Familie mit der er laufen und spielen kann. Kinder in der Familie sind kein Problem, allerdings sollten diese schon standfest sein, da Patty nicht immer seine Größe und Energie einschätzen kann und noch etwas übermütig ist. Darum muss er auch noch lernen, wie er sich zu benehmen hat, ansonsten ist er wirklich ein Traumhund. Wer hat für diesen wunderschönen Rüden ein Körbchen frei! Er ist ein sehr freundlicher und anhänglicher Rüde, der sich prima mit seinen Artgenossen versteht. Ob Patty Katzen mag, wissen wir nicht, können wir aber auf Wunsch gerne testen.

Joca

Aufgrund seines Alters steht er nicht mehr zur Vermittlung. Wir würden uns sehr freuen wenn wir für Joca einen Paten finden würden der sich an den Tierarzt- und Futterkosten beteiligen würde.

Joca ist ein sehr lieber Senior der lange am Strand gelebt hat und dort auch von den Anwohnern gefüttert wurde. Als er eine sehr schwere Ohrenentzündung hatte wurden die Kollegen von der Casa gefragt ob sie ihn nicht aufnehmen und behandeln können. Unsere Lucia hat natürlich nicht nein gesagt und den lieben Senior aufgenommen.
Joca lebt mit den anderen Hunden in der großen Hundegruppe. Er ist einfach nur lieb und so dankbar für jede Streicheleinheit. 
 

Boris

Aufgrund seines Alters ist seine Vermittlungschange eher unwahrscheinlich. Wir würden uns sehr freuen wenn wir für „Boris“ einen Paten finden würden der sich an den Tierarzt- und Futterkosten beteiligen würde.

Boris war am Anfang ein sehr schreckhafter Hund, der alleine auf einen Hof gefunden wurde. Boris hatte eine gequetschte Vorderpfote. Leider konnte diese nicht gerettet werden so dass die Vordergliedmaße amputiert werden musste. Mit seinen drei Beinen kommt Boris sehr gut zurecht. Er genießt jede Streicheleinheit und ist mittlerweile ein sehr freundlicher, lieber Rüde. Mit anderen Hunden kommt Boris auch sehr gut aus, allerdings sollten sie nicht dominant sein. Wer schenkt diesem süßen Kerl noch ein glückliches, zweites Leben.

Fiona – Reserviert

Wir bitten um Verständnis, dass unsere Hunde ausschließlich im süddeutschen Raum vermittelt werden.

Die kleine „Fiona“ wurde an einem Parkplatz eines Einkaufszentrums (Marina Grande) streunend gefunden. Leider musste sie sofort in die Klinik gebracht werden, weil sie Blutungen hatte. Sie hatte 2 Wochen vorher Welpen, die man leider nicht mehr gefunden hat. Nach dem Aufenthalt in der Tierklinik kam die kleine „Fiona“ in unsere Casa, wo sie sich sichtlich sehr wohl fühlt. Sie spielt viel mit den vorhandenen Hunden  vor Ort. „Fiona“ ist eine freundliche und aufgeschlossene Hündin, die stets alle Tierschützerinnen begrüßt. Natürlich muss sie das nötige Hunde 1 x 1 noch lernen. Wir wünschen uns für „Fiona“ ein tolles Zuhause, wo man ihr noch vieles beibringen möchte. Wer hat ein schönes Plätzchen frei?

Patty Casa – Reserviert

Wir bitten um Verständnis, dass unsere Hunde ausschließlich im süddeutschen Raum vermittelt werden.

„Patty Casa“ wurde von einem Ehepaar an einer sehr befahrenen Straße in Portugal (Marina Grande) gefunden. Jedoch konnten sie die Kleine nicht behalten, sodass „Patty Casa“ in unsere Casa Esperanza kam. Sie versteht sich mit allen Hunden und auch den Katzen. „Patty Casa“ freut sich sehr wenn unsere Tierschützerin Lucia und Helferinnen kommen. Sie ist eine liebe und freundliche Hündin, die sich gerne streicheln lässt. Aber ein aktives Spiel mit ihren Artgenossen lässt sie auch nicht aus. Wir suchen für „Patty Casa“ ein aktives Leben, wo die Kleine noch viel erlernen und erleben darf. Wer hätte ein schönes Plätzchen frei?

Pipa – Reserviert

Wir bitten um Verständnis, dass unsere Hunde ausschließlich im süddeutschen Raum vermittelt werden.

Unsere „Pipa“ wurde in der Nähe der Casa Esperanza / Portugal gefunden. Nach erfolgloser Suche nach dem Besitzer nahmen wir sie in der Casa auf. Unsere Pflegestelle vor Ort konnte sie leider nicht bei sich aufnehmen, da sie zu „wild“ für die anderen Hunde ist. „Pipa“ ist eine kleine lebhafte Hündin, die alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen möchte. Sie ist verträglich mit Artgenossen und Katzen, aber sie mischt gerne das ruhige Rudel (Hunde) auf. Auch wenn Besuch kommt, ist sie die erste die gestreichelt werden möchte. Sie ist ein kleiner Frechdachs, der sich gerne in den Vordergrund drängt. Wir suchen für „Pipa“ hundeerfahrene Personen, wo man ihr noch den Grundgehorsam beibringt. Wer möchte der Einzelprinzessin ein Zuhause geben?

Chiquinho – Reserviert

Wir bitten um Verständnis, dass unsere Hunde ausschließlich im süddeutschen Raum vermittelt werden.

Unser „Chiquinho“ lebte mit Avelino und Avela bei einer sozial schwachen Familie, die das Zuhause verloren, dadurch konnten sie die Hund nicht mitnehmen. Unsere Tania von ACN wurde hier um Hilfe gebeten, die sie natürlich auch gleich annahm. Dieser freundliche Rüde lebte im hinteren Teil des Anbaus an einer Kette und war voller Parasiten. „Chiquinho“ wurde auf eine Pflegestelle in Portugal untergebracht. Dort verhält er sich sehr freundlich und verträglich mit den Artgenossen und den Katzen. Er geht gerne spazieren und verhält sich sehr vorbildlich. Wir wünschen uns für diesen kleinen Rüden ein Zuhause in dem er die Liebe erfährt, die ihm in seinem bisherigen Leben verwehrt wurde. Wer möchte ihm dieses neue Leben ermöglichen?

Fusca – Reserviert

Wir bitten um Verständnis, dass unsere Hunde ausschließlich im süddeutschen Raum vermittelt werden.

Die kleine „Fusca“ wurde in Marina Grande (Portugal) gefunden und kam daraufhin auf unsere Pflegestelle bei Silvia, die sich momentan um die Hündin kümmert. Zu ihrer Vorgeschichte können wir nichts sagen. „Fusca“ zeigt sich als sehr verschmuste und liebe Hündin, die gerne bei ihrer Pflegestelle im Bett schläft.  Sie ist verträglich mit Artgenossen und auch mit den vorhandenen Katzen. Natürlich hat „Fusca“ noch nicht viel erlernen dürfen und bräuchte noch die eine oder andere Erziehung, das sie bestimmt schnell erlernen wird. Wir wünschen uns für „Fusca“ ein liebevolles Zuhause bei Personen oder Familie mit Kindern. Wer hätte ein kuschel Plätzchen frei?

Anastacia

Aufgrund Ihrer Krankheiten (idiopathische Epilepsie und chronische Ohrenentzündung)  steht unsere „Anastacia“ nicht mehr zur Vermittlung. Wir würden uns sehr freuen wenn wir für „Anastacia“ einen Paten finden würden, der sich an den Medikamenten und Tierarztkosten unterstützen möchte.

 

Anastasia lebte ihr ganzes Leben an einer kurzen Kette in einem verdreckten Hof. Allein, total vernachlässigt, misshandelt und sich die meiste Zeit selbst überlassen. Die arme Maus kaute Bretter und Steine vor lauter Hunger, mit Futter wurde sie nur unregelmäßig versorgt. Extrem dürr, der Körper gezeichnet und voller Wunden, mit Ohren- und Augeninfektionen, die Leine wo sie an der Kette befestigt war, hing noch an ihrem Hals……in diesem Zustand wurde sie von unseren Kollegen in Portugal gerettet.
Ihre Wunden sind alle verheilt und sie hat auch schon gut an Gewicht zugelegt. Allerdings hatte sie in den 3 Monaten nach ihrer Rettung drei Epileptische Anfälle und braucht deshalb besondere Pflege.
Anastasia ist trotz dieser Lebensgeschichte eine liebe, sehr menschenbezogene und freundliche Hündin geblieben, die sich unendlich nach Nähe, Zuwendung und Geborgenheit sehnt.
Schön wäre ein ländlicheres, ruhigeres Umfeld, Haus mit Garten, wo sie sich langsam mit allem vertraut machen kann. Toll wäre auch ein Hundefreund im Haushalt, aber das ist natürlich kein Muss.

Xita – Paten gesucht

Wir bitten um Verständnis, dass unsere Hunde ausschließlich im süddeutschen Raum vermittelt werden.

Xita´s Besitzer ist verstorben und die Familie kann sich leider nicht um die liebe Hündin kümmern und haben sie bei unserer Kollegin Lucia in der Casa Esperanza abgegeben.
Sie ist eine sehr liebe und aufgeschlossene Hündin. Xita verträgt sich mit jedem Hund in der Casa und da sie das Leben in einer Familie gewöhnt ist, gehorcht sie auch relativ gut.
Wer hat für diese ruhige und anhängliche Hündin ein Körbchen frei.

Kikinho – Reserviert

Wir bitten um Verständnis, dass unsere Hunde ausschließlich im süddeutschen Raum vermittelt werden.

Unsere Tierschützerin Tania von ACN bekam einen Hilferuf von einem Ehepaar, die beobachteten, dass der kleine „Kikinho“ seit seinem Welpen Alter bei einer schwer kranken Frau lebt, die in das Altersheim gehen muss. Der „Kikinho“ wurde von dem Ehepaar zwar noch täglich versorgt, jedoch konnten sie ihn nicht mitnehmen. Unsere Tania holte den kleinen und brachte ihn zum Tierarzt, zum Impfen und kastrieren. „Kikinho“ wurde in unsere Schelter-Anlage nach Porto gebracht. „Kikinho“ ist ein sehr geselliger und noch verspielter Kerl. Er ist sehr lieb und anhänglich. Mit den Hunden vor Ort verträgt er sich sehr gut. Natürlich muss er das 1×1 der Hundeschule noch erlernen.

Wir wünschen uns für „Kikinho“ ein Zuhause, wo er endlich das schöne Leben kennen lernt. Wer hätte ein Kuschelplätzchen frei?

Dimmy – Reserviert

Wir bitten um Verständnis, dass unsere Hunde ausschließlich im süddeutschen Raum vermittelt werden.

Unsere Tierschützerin Tania wurde vor einigen Monaten von Bekannten gebeten zu kommen, weil ein Rüde alleine auf einer  Straße umher irrte, und alle Personen die vorbei kamen nachlief. Tania fuhr dorthin und sah, dass verschiedene Personen den Rüden bereits fütterten. So entschied sie, dass „Dimmy“ in unser Auffanglager – ACN /Porto aufgenommen wird. Nach allen Untersuchungen, den Impfungen und der Kastration, ist  „Dimmy“ jetzt vor Ort und wird mit allem versorgt. „Dimmy“ ist immer gut gelaunt und sehr gesellig mit Mensch und auch mit den anderen Hunden. Wenn die Tierschützerinnen kommen, kann er seine Freude kaum bändigen. In dem eingezäunten Außenbereich können die Hunde laufen und sich austoben, das „Dimmy“ viel Freude bereitet. An der  Erziehung müsste natürlich bei „Dimmy“ noch gearbeitet werden. Wir suchen für unseren „Dimmy“ ein tolles und aktives Zuhause, schön wäre ein vorhandener Garten. Wer hätte ein schönes Plätzchen frei?

Candy – Reserviert

Wir bitten um Verständnis, dass unsere Hunde ausschließlich im süddeutschen Raum vermittelt werden.

Für unsere Candy suchen wir einen ganz besonderen Platz.

Vor knapp 6 Jahren wurde sie in Portugal mit einer deformierten Vorderpfote gefunden. Vermutlich hatte sie einen Bruch erlitten, der in der Folge schief zusammengewachsen ist. Die perfekte Behandlung zu finden, scheint schwierig zu sein. Die Tierärzte in Portugal entschieden sich vorerst zur Physiotherapie um die Muskulatur auf zu trainieren und die Bänder und Sehnen zu lockern. Ob ihr eine OP helfen würde, können sie nicht sicher sagen.
Mit den Röntgenbildern der deformierten Pfote hat sich unsere Christiane an die Tierklinik Ismaning (bei München) gewandt, wo der Inhaber ein Spezialist auf dem Gebiet der Chirurgie ist. Er würde der Hündin auch gerne helfen, aber dazu müsste Candy vor Ort in Ismaning vorgestellt werden.
Es ist nicht sicher ob sie operiert werden muss, denn eigentlich kommt sie damit gut klar, dennoch würden wir uns gerne noch die Meinung unserer Tierklinik einholen
Wir suchen nun für sie einen Pflege- oder Endplatz, idealerweise in München oder näherer Umgebung, der bereit wäre die notwendigen Termine in der Tierklinik Ismaning wahrzunehmen und mit Candy zusammen das nötige Prozedere danach durchzustehen.
Candy ist nach anfänglicher kurzer Schüchternheit ein richtig verschmuster kleiner Sonnenschein. Sie sehnt sich nach menschlicher Gesellschaft. Sie liebt es auch spazieren zu gehen und alles zu erkunden, nur kann sie nicht allzu lange laufen. Sie können sicher sein, Ihre Aufmerksamkeit und Zuneigung von Candy 1.000-fach zurückzubekommen. Mit Kindern, Hunden und Katzen versteht sie sich auch sehr gut. Sie ist ein unkompliziertes, liebes Hundemädchen.

Sämtliche Kosten für Candy`s Behandlung werden von Pfotenhilfe-Portugal übernommen.