Kiko

Geburtsdatum:2011
Geschlecht: Rüde
Rasse: Mischling
Größe: ca. 25-30 cm
Gewicht: 4,5 kg
Eigenschaften: ruhig, lieb und freundlich
Geeignet für: ältere Personen, Menschen mit einem großen Herz
Aufenthaltsort: Casa Esperanza (Portugal)

April 2017
Nach dem Absetzen der Medikamente steigen seine Leberwerte leider immer stark an. Wir müssen weiterhin regelmäßig sein Blut kontrollieren lassen. Im Großen und Ganzen geht’s ihm aber gut und er fühlt sich auf seiner Pflegestelle sehr wohl. Er verträgt sich mit allen Hunden dort, die großen findet er besonders bequem unser kleiner Schelm
09.02.2017
Kikos Werte haben sich deutlich gebessert.Er bekommt noch für weitere 10 Tage seine Medikamente.
Das Bein kann nicht operiert werden, da das Risiko eines erneuten Herzstillstandes einfach zu groß ist. Er kommt damit gut klar, belastet es nur noch nicht zu 100%.
01.02.2017
Vorgestern wurden bei Kiko die Fäden gezogen und nochmal Blut abgenommen. Die Werte haben sich leicht gebessert, es besteht jedoch weiterhin eine kleine Entzündung die noch mit Antibiotika behandelt werden muss. Wir haben erst gestern erfahren das er während der OP zweimal einen Herzstillstand hatte. Auf Grund dessen wird die zweite OP wahrscheinlich nicht gemacht werden können.Er wird jetzt liebevoll gepflegt und wir hoffen er wird sich weiterhin gut erholen.
18.01.2017
Er hat die erste OP gut überstanden und ist jetzt wieder auf seiner Pflegestelle.
Die Leberwerte müssen sich nun erst verbessern dann kann das Bein operiert werden.
16.01.2017
Kiko frisst jetzt selber und es geht ihm etwas besser. Mit etwas Glück darf er vielleicht ende der Woche wieder auf seine Pflegestelle.
Er ist ein Kämpfer der Süße
14.01.2017
Es gibt eine leichte Verbesserung. Er ist ein bisschen munterer und die Tierärztin ist der Meinung das er es schaffen kann.
13.01.2017
Der Durchfall hat sich gebessert,aber Kiko will nicht fressen
11.01.2017
Kiko wurde operiert.Es war eine 4 stündige komplizierte OP. Das gebrochene Becken und der Bauchriss wurden gemacht. Leider geht es ihm nicht so gut. Er hat schlechte Leberwerte und blutigen Durchfall.
04.01.2017
Die Operation muss leider auf nächste Woche verschoben werden, da der kleine Kiko eine Ohrenentzündung hat. Diese muss zuerst behandelt werden.
31.12.2016
Ich hoffe ihr seid alle gut in das neue Jahr gerutscht.
In Portugal geht es schon mit schlechten Neuigkeiten los.
Dieser arme kleine Kerl wurde abgegeben.
Vier gebrochene Rippen, ein Bein gebrochen, Becken gebrochen. Muskelriss wo der Darm schon durch ist. Er muss 2mal operiert werden.
Entweder wurde er schwer zusammen geschlagen oder überfahren. Er war an eine Zement Hütte angekettet was das überfahren fast ausschließt.
2 Wochen musste er mit diesen Verletzungen in der Hütte ausharren bis eine beherzte Nachbarin ihn dort raus holte. Man möchte sich gar nicht vorstellen was er für Schmerzen aushalten musste.
Er ist jetzt auf einer Pflegestelle und wartet dort auf seine Operationen. Anfang der Woche wird die erste gemacht.
Er ist nur einer von vielen die dort täglich um ihr Leben kämpfen und er hatte das Glück das man ihn entdeckt hat.
Nur die erste OP wird ca. € 400,- kosten, ohne Klinik Aufenthalt.
Ohne Eure Spenden können sie in Portugal nicht helfen. Jeder noch so kleine Beitrag hilft.

 

Bei ernsthaften Interesse an einer Adoption senden Sie uns bitte eine persönliche Nachricht an info@pfotenhilfe-portugal.de Kommentare gehen leider zu schnell unter, danke.